Car, Politik, Sonstiges, Werbung

Mazda Make Things Better Award

Andreas Fennel schneidet 2 Filme für Mazda
Die Gewinnerin des zweiten „Mazda Make Things Better Award“ steht fest: Yuka Kawamura erhält die Auszeichnung für ihr Projekt „Worldwide Online Tutoring/Mentoring by Youth for Youth“. Die 21-jährige Studentin aus Japan plant das Preisgeld von 10.000 Euro für die Entwicklung einer interaktiven Online-Plattform einzusetzen, auf der Jugendliche aus aller Welt von Studenten unterrichtet werden können. Die Inspiration für dieses Projekt kam Yuka Kawamura als sie ehrenamtlich an einer Schule in Brasilien unterrichtete. Der Award wurde im Jahr 2013 ins Leben gerufen und zeichnet innovative, kreative und effektive Projekte aus, die mit modernen Kommunikationsmaßnahmen für eine gute Sache werben und das Leben vieler Menschen verbessern können.

ConferenceWinner

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.